2018

16. Schmochtitzer Chor- und Instrumentalwoche vom 28. Juli bis 5. August 2018:

 
Nach Jahren mit Chormusik aus Italien, Spanien, England, Frankreich, Deutschland und Russland wird nordeuropäische Chormusik im Mittelpunkt stehen. In Schweden, Norwegen, Finnland blühte sie vor allem mit der Nationenbildung im 19. Jh. auf; zuvor war sie stark von deutscher Chormusik beeinflusst. Im 20. Jh. strahlte sie dann, auch über herausragende Chorleiter, europaweit aus. Ein Teil der Werke dürfte lateinische oder deutsche Texte haben, so dass keine zu hohe Sprachhürde besteht. Zudem steht die Motette „Der Geist hilft unser Schwachheit auf“ (BWV 226) von Johann Sebastian Bach auf dem Programm. Die Instrumentalmusik wird ebenso skandinavisch ausgerichtet sein, aber auch wieder Klassik und Barock bedienen.
Vormittags und abends musiziert das Chorplenum; nachmittags ist Orchesterprobe sowie Zeit für Kammermusik, einzelne Vokalgruppen, Flötenmusik, Tanz und zum Ausspannen im Park oder einem der umliegenden Seen. Wie seit vielen Jahren können sich die 70-90 Teilnehmer aller Altersgruppen auf ein dichtes Gemeinschaftserlebnis freuen. Gerade auch jüngere Teilnehmer sind willkommen; für sie gibt es Vorzugskonditionen.
 
HIER geht es zur Anmeldung!